Donnerstag, 15. Mai 2014

IN HONG KONG STEPPT NACHTS NOCH DER BÄR CHINESE

So heute ist ja "Thowback Thursday" (oh Gott wie ich diese Trendbegriffe eigentlich hasse, ist auch so eine Seuche von Instagram oder?) naja wie auch immer, trotzdem Zeit zurück zu blicken, denn fast ein Jahr ist es jetzt schon her, dass wir in Hong Kong waren und eigentlich habe ich euch bisher viel zu wenig erzählt. Deswegen, here we go:
 
Hong Kong war für mich eine der besten Städte die ich bisher gesehen habe, for-ever-EVER! Ich denke meine Aussage zählt da schon was, denn ich bin ja schon etwas rumgekommen. Auch würde ich jedem empfehlen eher nach Hong Kong zu fliegen wie nach Amerika. Hong Kong ist einfach viel spannender dadurch, dass es viiiiel mehr unbekanntes zu entdecken gibt. Viele Sachen von Amerika gibt es ja mittlerweile auch schon in unseren Gefilden, aber da drüben in Hong Kong da sieht man Sachen, da ist man erst mal baff.

Besonders gut fand ich,das es dort einfach kein Unterschied zwischen Tag und Nacht gibt. Den selbst in der Nacht steppt in Hong Kong noch der Bär äh Chinese. Außerdem sieht die Stadt bei Nacht auch gleich viel schöner aus, da die ganzen leuchtenden, blinkenden Reklame Schilder von dem Müll ablenken. Und big lights will inspire you in HK genauso wie in New York.

 


Auch gegessen wird in HK noch recht spät und üüüüberall. Ich glaube es ist auch die Stadt mit den meisten Restaurants überhaupt. Natürlich definiert man hier Restaurant auch etwas anders wie bei uns. Der Andrang auf die Restaurants ist auch ganz logisch, denn die meisten Einwohner haben nicht einmal ein Ofen aus Platzmangel. Die überwiegenden Restaurants sind so genannte "Dai Pai Dongs", kleine, offene Garküchen. Hier kann man sich meisten sein Tier was man verspeisen möchte noch lebend aussuchen und dann wird es (vom Chefkoch der in der Regel immer oberkörperfrei bekleidet ist) für einen frisch zubereitet. Über den Hygienefaktor sollte man hier großzügig drüber hinwegsehen können. Achja und ganz wichtig: das heiße Wasser was ihr zu euren Bechern gereicht bekommt (auch in "normalen" Restaurants") ist nicht da zum Tee machen, sondern um euer Geschirr zu reinigen (wir haben das erst sehr spät verstanden :D).
 

Habt ihr Bock auf noch mehr "Reiseberichte" und Fotos oder habt ihr kein Bock drauf?

Kommentare:

  1. Ich stalke deinen Block erhlich gesagt schon ziemlich lange :D & bin auf jeden Fall für noch mehr bilder! Respekt für deinen lifestyle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das höre ich wirklich gerne, wenn jemanden das gefällt was ich hier mache : )
      Wieso Respekt ich versuche doch nur irgendwie in dieser verrückten Welt zurecht zu kommen!

      Löschen